Physiotherapie für Kleintiere

Was versteht man unter Physiotherapie?

Physiotherapie ist eine Anregung oder gezielte Behandlung gestörter physiologischer Funktionen.

Was sind Ziele der Physiotherapie?

  • Linderung von Schmerzen
  • Entzündungsbekämpfung
  • Verbesserung des Allgemeinbefindens
  • Herstellung der Gelenkmobilität
  • Lösen von Muskelverspannungen
  • Behandlungen von Muskelatrophie und Erkrankungen von Bandscheiben, Knochen und Sehnen

Wann ist der Einsatz der Physiotherapie wichtig?

  • Vor und nach Operationen zum Muskelaufbau und zur Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit (Heilungszeit wird verkürzt und besseres Ausheilungsergebnis)
  • Bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen (z.B. HD-Erkrankung, Frakturen, Bandscheibenprobleme, Cauda Equina, Sponylosen, Arthrose, Arthritis, Kontrakturen)
  • Vorbeugung vorzeitiger Altersprozesse der Gelenke, beispielsweise bei Tieren, die im Sport oder als Blindenhund eingesetzt werden
  • Bei anormalem Gang, wie z.B. Lahmen oder asymmetrischem Gang
  • In der Schmerztherapie
  • Bei älteren Tieren zum Erhalt bzw. zur Verbesserung der Beweglichkeit und Ausdauer. Damit wird auch die Lebensqualität des Tieres verbessert.

Seit wann wird sie bei Tieren angewendet?

Erste Zeugnisse über die Anwendung dieser Behandlungsmethoden wurden schon vor über 3000 Jahren in China festgehalten. 1882 veröffentlichte Professor Eduard Vogel sein Werk:
"Die Massage".